Sie zieht die Fäden im Hintergrund

Sie zieht die Fäden im Hintergrund

3 Fragen an unsere GL-Assistentin Manuela Bloesch

Sie hüten die Agenden ihrer Vorgesetzten, halten ihnen den Rücken frei und unterstützen im Arbeitsalltag: Assistentinnen und Assistenten ziehen die Fäden im Hintergrund. Manuela Bloesch ist die Assistentin der Direktorin People & Culture von ISS Schweiz. Das Magazin Miss Moneypenny hat Manuela Bloesch zum Kurzinterview eingeladen.

Unternehmenskultur ist wichtig ...

Weil sie direkt die Motivation und die Zufriedenheit der Mitarbeitenden fördert. Mehr Elan, ein guter Zusammenhalt im Team und persönliche Erfüllung führen unweigerlich zu einer besseren Qualität der Arbeit.

Meine Lieblingstätigkeit ist ...

Unseren Willkommenstag zu organisieren.Es macht mich stolz, die glücklichen Gesichter meiner neuen Kolleginnen und Kollegen zu sehen. Auch das Jonglieren mit den Agendaeinträgen meiner Chefin gefällt mir. Vor allem, wenn mal wieder mehrere wichtige Termine unter einem Hut Platz haben müssen.

Darüber kann ich lachen...

Über die Spässe mit meinen Arbeitskollegen. Ich bin Teil eines grossartigen Teams. Wir lachen viel und teilen denselben Humor.

Das Interview ist im Magazin Miss Moneypenny 06/2020 erschienen.

Foto: Raja Läubli